ohne fluchtpunkt
dann ist das herbstblau zwischen den bäumen
denkbar am größten & der welt
raum – muss ein paar stunden
ohne mich auskommen
— Christian Schloyer

Beiträge mit dem Thema: ‘Menschenrechte’

Love music – hate homophobia!? (Reloaded)
Von | 31. Juli 2010 | Kategorie: Netzstruktur | Unkommentiert | 3.269 Aufruf(e)

Im Februar veröffentlichte ich unter dem Titel „Love music – hate homophobia!?“ auf Kulturstruktur einen Artikel, in dem ich versuchte die Problematik der Homophobie im jamaikanischen Reggae und die daraus resultierenden Fragen bezüglich allgemeiner Menschenrechte in Zeiten der Globalisierung aufzuzeigen. Anlass des Artikels waren damals die Geschehnisse um ein in Berlin angesetztes Konzert… [Weiterlesen]

Themen: , , , ,
 

Allgemeine Menschenrechte?
Von | 11. April 2010 | Kategorie: Die Gesellschaft | Unkommentiert | 2.225 Aufruf(e)

Vor einigen Wochen veröffentlichte Philipp Hummel seinen Aufsatz „Love music – hate homophobia!?“ auf Kulturstruktur, in dem er die Frage nach der Universalität von Menschenrechten aufwarf. Ausführliche Kommentare diskutierten das Fallbeispiel Sizzla mit seinen schwulenfeindlichen Texten, aber auch den Versuch der theoretischen Begründung universell gültiger Menschenrechte. [Weiterlesen]

Themen: , , , , , , ,
 

Love music – hate homophobia!?
Von | 10. Februar 2010 | Kategorie: Die Gesellschaft | 9 Kommentare | 2.345 Aufruf(e)

Diskriminierung kann sehr verschiedene Formen annehmen. Wo in manchen Ländern Menschen um ihr gleiches Recht auf eine Arbeitsstelle oder Einlass in eine Diskothek kämpfen, müssen sie in anderen um ihr Leben bangen, wenn sie sich öffentlich zu ihrer sexuellen Orientierung bekennen. So sind gewalttätige Übergriffe auf Menschen, die sich sexuell zum gleichen Geschlecht hingezogen fühlen in Jamaika an der Tagesordnung. Homophobie ist in der jamaikanischen Gesellschaft tief verwurzelt. [Weiterlesen]

Themen: , , , , ,
 

Frau-sein in Afghanistan (1): Eine historische Momentaufnahme
Von | 20. Juli 2009 | Kategorie: Die Gesellschaft | Unkommentiert | 2.505 Aufruf(e)

Als im Jahr 2001 die Vereinigten Staaten von Amerika in Afghanistan einrückten, rechtfertigten sie den Krieg nicht nur mit der Auffassung, dass die Taliban Terroristen unterstütze, sondern auch damit, die afghanischen Frauen von der jahrzehntelangen Unterdrückung während der Zeit des Bürgerkriegs und unter der Taliban-Herrschaft zu befreien. [Weiterlesen]

Themen: , , , , , , , ,
 

"Iraq War Coalition Fatalities"
Von | 12. März 2009 | Kategorie: Netzstruktur | Unkommentiert | 2.003 Aufruf(e)

Makaberer Anschauungsunterricht [Weiterlesen]

Themen: , , ,