Wie umsonst
Sind Worte an solch einem Ort. Stoßweise
Wehn Salz und der Geruch von Hasch uns an,
Und niemand schwimmt, und ich bekenne leise,
Daß ich seit Monaten nicht schreiben kann.
— Timothy Steele

Alle Beitraege von Julius Ziebula

Das heilige Selbst
Von | 25. April 2010 | Kategorie: Die Natur | Ein Kommentar | 3.156 Aufruf(e)

Die Welt, die wir täglich mit unseren Sinnen erfahren, ist ein konstruiertes Universum. Der Konstrukteur: Unser Gehirn. Bei dieser Konstruktion werden Moleküle in Gerüche, Schallwellen in Klänge und Lichtwellen in Farben, Formen und zuletzt in Objekte umgewandelt. Ob chemische, oder physikalische Reize, alle werden sie auf einen und den selben Code reduziert… [Weiterlesen]

Themen: , , , , ,
 

Wenn von Erinnerungen nur noch Gefühle bleiben
Von | 3. Oktober 2009 | Kategorie: Die Natur | Ein Kommentar | 2.530 Aufruf(e)

Sie sitzen im Garten mit dem Laptop auf dem Schoß und lesen die Artikel des Internetmagazins „Kulturstruktur“. Die Sonne strahlt und der Wind weht durch das Blumenbeet, in dem sich soeben zwei surrende Libellen dem Geschlechtsakt hingeben. Sie schlürfen an Ihrer Tasse Schwarztee und lehnen sich zufrieden in Ihren Klappstuhl zurück. Und plötzlich kommt Ihnen die gesamte Situation seltsam vertraut vor. [Weiterlesen]

Themen: , , , , , ,
 

Psychologie: Wie das emotionale Gedächtnis unser soziales Umfeld konstruiert.
Von | 10. Juni 2009 | Kategorie: Die Natur | Unkommentiert | 3.491 Aufruf(e)

Von jeher strebt der Mensch danach sein Innerstes, seine Persönlichkeit, sein ICH zu ergründen. Dabei ist es heute kein Geheimnis mehr, dass unser ICH kein integrales Ganzes, sondern ein komplexes Geflecht ist – bestehend aus mehreren kleinen Bausteinen. [Weiterlesen]

Themen: , , , , , ,